QUEXIT

Heute kein Brettspielen.

Stattdessen sind wir bei QUEXIT, einem der vielen, in letzter Zeit einstandenen „Live-Escape-Games„. Auf Brettspielersicht haben wir hier ein kooperatives Spiel mit einfacher Aufgabe: Entkommt aus einem verschlossenen Raum innerhalb einer vorgegebenen Zeit. Dieses Schmankerl hat Philippe von uns als Geburtstagsgeschenk auf’s Auge gedrückt bekommen.

QUEXIT ist ein Anbieter, der mehrere Escape-Rooms in Düsseldorf betreibt und seit Ende 2014 auch in Paderborn vertreten ist.  Wir sind mit voller Besetzung (7 Leute) da.  Das ganze kostet ca. 25 Euro pro Nase und dauert 60-90 Minuten. Fotos zu machen, ist eigentlich vepönt aber ein paar Bilder habe ich trotzdem rausgeschmuggelt. Soweit notwendig, habe ich die Fotos aber zugeschnitten oder verpixelt, damit nichts gespoilert wird falls sich doch mal jemand auf diese Seite verirrt.

Gespielt wird: Im QUEXIT Raum Paderborn

Teilnehmer: Philippe, Stefan, Jochen, Matthias, Hubert, Ludger, Jerry
20150311_192021

20150311_195629 20150311_195444 20150311_200040 20150311_195006  20150311_184820
Fazit: Das hat Spaß gemacht!

Ablauf: Als wir ankommen, werden wir von einer freundlichen jungen Dame begrüßt, die uns die Grundregeln des Spiels erklärt.  Die Regeln kann man zu drei Grundsätzen zusammendampfen: Erstens: Ihr seid eingesperrt. Findet heraus! Zweitens: Seid aufmerksam! Drittens: Macht nichts kaputt! Sehr schön der explizite Hinweis, dass es nicht notwendig sein wird, Zimmerpflanzen aus ihren Töpfen zu reißen.  Man fragt sich, was andere Gäste zuvor an unaussprechlichen Stunts hingelegt haben mögen.

Nach der Kurzeinführung drückt uns die Spielleiterin ein kleines iPad in die Hand, dann werden wir nolens-volens in den Escape-Raum eingesperrt. Kurz danach startet ein 60-Minuten-Timer, der unser Zeitfenster für den Ausbruch vorgibt.

Details zu den einzelnen Aufgaben sollen hier nicht ausgebreitet werden, wir wollen ja niemandem den Spaß verderben. Nur so viel: Die Gesamtaufgabe ist knackig schwer und erfordert wirklich alle Sinne. Man muss einerseits zusammenarbeiten, gleichzeitig aber auch schauen, dass möglichst alle parallel an verschiedenen Teilproblemen arbeiten. Über Kamera/Mikro werden wir von der freundlichen Spielleiterin Big-Brother-mäßig überwacht. Wenn die Gruppe nicht weiterkommt, gibt’s über das iPad per Messenger einen dezenten Hinweis, in welche Richtung wir weiter forschen sollten.  Das ist pfiffig weil die Schwierigkeit des Spiels damit quasi manuell justiert werden kann.  Am Ende werden wir 5 Tipps von der Spielleiterin bekommen haben.

Die Gesamtzeit ist knapp bemessen und rumtrödeln wird bestraft. Aber wir sind ja Profis und hau’n uns voll rein. Als unerwartetes Handicap stellen sich eher die amtlich gedimmten Lichtverhältnisse heraus, die eindeutig nicht für golden Ager mit reduzierter Sehschärfe ausgelegt sind. Offenbar liegen wir altersmäßig eher am oberen Rand der Zielgruppe. Tatsächlich schaffen wir dann aber den Ausbruch kurz vor knapp (gefühlt waren weniger als 15 Sekunden Restzeit über).  Yay!  Anschließend gibt’s noch ein paar warme Worte des Lobes von der Spielleiterin und ein Siegerfoto das irgendwo auf Facebook verwurschtelt wird. Als Belohnung gönnen wir uns danach im Kampus ein paar kalte Getränke und warme Speisen. Die Begeisterung steht allen noch ins Gesicht geschrieben 😀

Alles in allem: QUEXIT ist empfehlenswert. Die Aufgabe ist fordernd, die einzelnen Rätsel abwechslungsreich. Die Hintergrundgeschichte ist eher schwach und hat wenig mit dem Spielgeschehen zu tun (so gesehen also ein waschechtes Euro-Game). Aber das stört kaum. Und nächste Woche gibt’s dann wieder die bekannte Spiekost auf’m Tisch.

Advertisements

Ein Gedanke zu “QUEXIT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s