Bilanz 2015

Juhu … 2015 ist geschafft und dieses Blog hat zumindest sein erstes Jahr überstanden. Zeit für eine kleine Bilanz des vergangenen Jahres. Das Mittwochsspielen Big-Data-Team hat keine Mühen gescheut und alle verfügbaren Datensätze ausgequetscht. Zahlen lügen nicht.

2015 konnten 50 von 52  Mittwochsterminen stattfinden. Das ist, wenn ich die anderen Jahre halbwegs korrekt im Kopf habe, ein Rekordwert. Schaun wir erstmal auf die Teilnehmerlisten:

Teilnehmer

und auf die Teilnehmeranzahl pro Abend:

Spieleranzahl

Das sind im Schnitt 4.2 Leute pro Spieleabend, wobei wir alles, was größer als eine 5er Runde ist, meistens aufspalten.

Viel interessanter ist aber nun die Liste der 2015 gespielten Titel.  Hier das Bild in seiner ganzen Pracht (großklicken lohnt sich):

Collage_50

Was bedeutet das nun konkret? Hier die erschütternden Fun Facts:

  • Die brutto Gesamtspielzeit lag 2015 bei ca. 550 Mannstunden
  • 116 Spiele kamen insgesamt auf den Tisch
  • 75 davon brandneue Titel, die zum allerersten Mal gespielt wurden
  • Dafür musste Stefan geschätzt um die 600 Seiten Regeln lesen
  • Die anderen durften sich dafür in Summe ca. 25 Stunden Erklärungen anhören
  • Es wurden zwischen 400 und 600 dumme Regelfragen gestellt
  • Jerry, Philippe und Jochen haben zwischen 500 und 600 Flaschen Getränke serviert
  • Es wurden etwa 50.000 kCal Schoko & Co verputzt, was ca. 7.2 kg Körperfett entspricht
  • Stefan hat runde 4.500 km zwischen BI und PB vertrödelt
  • Häufigste gespiele Einzeltitel waren Fleet und Orleans.

Und was ist die spielerische Bilanz? Auf eine Top-10 Liste will ich hier mal verzichten die ist eh in ein paar Wochen nichts mehr wert.  Drei Titel will ich trotzdem explizit erwähnen:

imp_setttimeroll

Imperial Settlers, als mein häufigst gespiele Spiel 2015, was daran liegt, dass dieses schöne Spiel ausgezeichnet solitair (wie eine Patience) gespielt werden kann.  T.I.M.E. Stories, weil es wie kein anderes Spiel geschafft hat, eine einzigartige Geschichte zu erzählen und schließlich noch Roll for the Galaxy als mein persönliches 2015er Lieblingsspiel, weil es das grandiose Race for the Galaxy mit einem klugen Würfelmechanismus verknüpft und es so lockerer und besser zugänglich macht.

Ansonsten wage ich mal eine Prognose, welche 2015er Spiele auch nächstes Jahr noch auf den Tisch kommen werden. Das sind – ohne besondere Reihenfolge – für mich Fleet – Arctic Bounty, Codenames, Terra, Winzige Weltreiche, Deus, Elysium und Konzil der Vier.

Auf ein spielreiches 2016!

2016

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s