Between Two Cities, Winzige Weltreiche

Zeit, Kuchen zu essen und Philippes Geburtstagsgeschenk auszuprobieren

DSC03629 (Medium)


1. Between Two Cities von Ben Rosset and Matthew O’Malley, ADC Blackfire 2015

DSC03630 (Medium)

Endlich mal wieder ein Spiel, das flott umrissen ist: „Karten ziehen, Karte auswählen, Karte weitergeben“: Woher kennen wir das? Rrrrichtiiiig: Fairy Tale, 7 Wonders, Sushi Go, Among the Stars. Mit „Between Two Cities“ haben wir einen weiteren Titel, der das bekannte Kartenschieben/-draften/-schupfen zum Kernmechanismus erhebt. Wir schieben uns rechteckige Gebäudeplättchen zu und legen daraus Städte zusammen. Aus 5 verschiedene Gebäudetypen puzzlen wir unsere Metropolen zusammen und wenn sie dann fertig sind, bekommt jede Stadt Punkte in diversen Wertungskategorien: Gelbe Häuser z.B. wollen in Reihe gebaut werden, blaue Häuser müssen in großer Zahl her, braune Häuser belohnen Vielfalt usw. usf.

Zwischen zwei Stühlen
Zwischen zwei Stühlen

Dieses an sich sattsam bekannte Prinzip wertet „Between Two Cities“ nun durch einen Partnerspielaspekt auf, denn die zu bauenden Städte liegen nicht vor, sondern zwischen uns Spielern und werden allesamt im Team gebaut. Die links von mir liegende Stadt baue ich zusammen mit der Socke zu meiner Linken, die rechts platzierte Stadt mit Kameraden zur Rechten. Ergo wähle ich pro Zug auch nicht nur ein Plättchen aus, sondern nehme immer zwei zur Hand, die ich dann auf die beiden Städte verteile. Und dabei bin ich angehalten, beide Städte möglichst sorgsam und gut zu bauen, denn mein eigener Punktestand ist am Ende der schlechtere aus den beiden Städten.

DSC03625 (Medium)

Das ist schnell erklärt und genauso zügig runtergezockt. Zwei Durchgänge spielen wir in unserer Fünferrunde in knapp 60 Minuten und haben dabei eine Menge Spaß. Klar ist: Between Two Cities ist ein Leichgewicht Marke Absacker, eher ein Sushi Go im Partnerlook als ein schwergewichtiges Among The Stars. Der Partneraspekt belebt das Spiel dabei deutlich, denn diesmal werkelt man nicht alleine vor sich hin sondern spricht sich mit den Nachbarn ab. Und wo man bei 7 Wonders dem werten Mitspieler gern mal eine gute Karte wegschnappt, gilt es hier, dem Nachbarn was Brauchbares für die gemeinsame Metropole weiterzureichen. Wobei natürlich nicht garantiert ist, dass er die erhaltenen Plättchen in meinem Sinne einsetzt, denn vielleicht verbaut er sie auch eine Station weiter. Ärgerlich aber auch witzig!

DSC03623 (Medium)

Fazit: ein leichtgewichtiges, lebhaftes und attraktives Spiel das seinen ganzen Charme ab 4, besser 5 Mitspielern entfaltet. Die Regel rät zudem, die Sitzordnung vor jeder Partie neu festzulegen, was auf jeden Fall empfehlenswert ist.

Gewinner: Jerry (Spiel 1), Philippe (Spiel 2)


2. Winzige Weltreiche von Scott Almes, Schwerkraft Verlag 2015

DSC03631 (Medium)

DSC03632 (Medium)

Noch genug Zeit für einen zweiten Titel, also kommt mal wieder „Tiny Epic Kingdoms“ auf den Tisch. Man muss schon zugeben: in dem Spiel eine stecken Menge Willkür und etliche Königsmachereffekte. Angegriffen wird bevorzugt der Mitspieler, der aktuell eh schon am Boden liegt und sowieso ist das Gesamtbild wegen der vielen Sonderfähigkeiten der Völker stets dezent unübersichtlich, so dass gerne auch mal der falsche Gegner verdroschen wird.  Das ist aber wegen des insgesamt leichtgewichtigen Charakters des Spiels und seiner begrenzten Spieldauer auf jeden Fall verschmerzbar. Also: auch dieses Spiel wird sicher noch das eine oder andere Mal auf den Tisch kommen.

DSC03634 (Medium) DSC03633 (Medium)

Gewinner: Jerry der Elf vor Tom dem Zwerg und diversen anderen Orks, Meermenschen und Dunkelelfen


Dabei waren: Ludger, Jochen, Philippe, Tom und Jerry
Gespielt wurde bei: Jerry

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s