Orleans Invasion reloaded

Heute nur ganz kurz:

DSC03904 (Medium)

Erneut kam mit „Invasion“ die kooperative Version von Orleans auf den Tisch, die uns schon in vorherigen Partien sehr gut gefallen hatte.  Und auch diesmal hat es wieder Spaß gemacht. Mit Ludger und Matthias waren zwei Kollegen an Bord, die die Koop Version noch nicht kannten, also wählten wir den Schwierigkeitsgrad für Einsteiger. Nach konzentriertem Spiel und einigen für uns eher vorteilhaften Ereignisplättchen, hatten wir das Spiel schon eine Runde vor Schluss im Sack und konnten am Ende sogar Ziele übererfüllen.  Hat allen wieder Spaß gemacht und wird erneut auf den Tisch kommen.

Spielende! Geschafft!
Spielende! Geschafft!

Ein Haar in der Suppe muss dann aber doch erwähnt werden: der Aufwand beim Aufbau nervt. Orleans hat wirklich viel Zeugs, so dass es schon beim Basisspiel um die 10-15 Minuten dauert, bis alles liegt. In „Invasion“ wird das ganze dadurch erschwert, dass der Aufbau im Regelheft nicht vollständig beschrieben ist, sondern auf die Haupregel referenziert („Grundaufbau mit folgenden Änderungen“). Man muss also ständig mit zwei Regelheften hantieren die zusammen vier satter DIN-A4 Seiten Platz wegnehmen. Das ist ätzend und nervt sowohl bei der Koop-Variante, als auch bei den Solo-Szenarien. Man müsste sich mal hinsetzen, und den Aufbau der besagten Varianten kurz und knapp aufschreiben. Freiwillige vor!


Dabei waren: Stefan, Ludger, Matthias, Jerry

Gespielt wurde bei: Jerry

Advertisements

Ein Gedanke zu “Orleans Invasion reloaded

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s