Azul und Sagrada

Heute: Bunte, schöne Spiele wo man irgendwas legen tun muss. Und heute: Zum ersten Mal ein Bericht, in dem gleich zwei Topspiele vorkommen.

Akt 1: Azul

Dem wunderbaren Bericht von Peter Rustemeyer zu Azul ist kaum etwas hinzuzufügen. Klasse Spiel: schneller Zugang, trotzdem mit einer für ein Familienspiel enormen Spieltiefe.  Dazu schönes Material und hoher Aufforderungscharakter. Ist bei uns in allen Runden bislang prächtig angekommen und mein Nummer #1 Favorit auf den roten Spiel-des-Jahres-Pöppel.

Akt 2: Sagrada

Es gibt viele schöne Städte in Europa. Aber Barcelona zu übertreffen ist schon schwer. Und ob es einen großartigeren Bau gibt, als die dortige Kathedrale „La Sagrada Famila“? Ich weiss es nicht. Egal: ein Spiel, das die spektakulären Buntglasfenster der Kathedrale abbildet, musste einfach als Geschenk für die beste Ehefrau von allen her. Wobei – einfach war das nicht, weil das Spiel in Europa derzeit schwer zu kriegen ist. Aber eBay ist ja international.

Würfel! Bunte Würfel!

Einfaches Spielprinzip: Wir nehmen (neudeutsch „draften“) bunte Würfel aus der Mitte und puzzlen uns damit ebenso bunte Kirchenfenster zusammen.

Unsere noch leeren Spielbretter

Dazu sind eine Reihe von Legezwängen zu beachten: Zum einen werden uns bestimmte Plätze in unserem Spielfeld vorgegeben, zum anderen dürfen wir keine gleichen Farben oder Werte direkt nebeneinander legen.  Punkte gibt es für Würfel bestimmter Farben und für vor dem Spiel ausgeloste Kombinationen wie etwa: „2 Punkte für jedes Paar aus 3en und 4en“ oder „4 Punkte für jedes Set aus 5 verschiedenen Farben“.

Um uns das Leben etwas einfacher zu machen, erlauben uns Aktionskarten, dann und wann die Regeln in Teilen außer Kraft zu setzen.

Aktionskarten. Übersetzungs-Sticker von mir.

Im Spiel geht es in erster Linie darum, sein Fenster behutsam und vorausschauend aufzubauen. Hat man am Anfang noch alle Freiheiten der Welt, nehmen die Zwänge gegen Ende dramatisch zu. Flexibel zu bleiben ist also wichtig; muss aber ständig gegen die Wertungskategorien abgewogen werden.  „Hmm … diese rote 6 bringt mir fette Punkte! Aber die blockiert dann ein Nachbarfeld. Was tun? Kurzfristig Punkte einsacken oder auf langfristigen Gewinn hoffen.“.

Die Spieldauer ist dabei mit 30, maximal 40 Minuten sehr überschaubar.

Spielziele

Sagrada und Azul sind sich auf vielen Ebenen nicht unähnlich: Legespiel, Puzzlecharakter, optisch sehr schön anzusehen. Azul ist spielerisch etwas tiefer, dafür ist Sagrada ästhetisch noch schöner.  Beide machen uns viel Spaß und sprechen vor allem jene Familienmitglieder und Freunde an, die sich vor Spielbeginn keinen viertelstündigen Regelvortrag anhören wollen.

Fazit:

Ich lege mich fest: Azul wird Spiel des Jahres. Und: Ein deutscher Vetrieb von Sagrada wäre klasse.

 

Nachtrag:

Hier die deutsche Übersetzung der Aktionskarten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s